WooCommerce 3.0 - eine Katastrophe | Pastell Studio
Mediendesign, Grafikdesign, Grafiker, Mediengestalter, Entrepreneur, Business, Gründer, Drucksachen, Webdesign, WordPress, Blog, Blogdesign
52098
post-template-default,single,single-post,postid-52098,single-format-standard,eltd-core-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.13, vertical_menu_with_scroll,paspartu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

WooCommerce 3.0 – eine Katastrophe

Ich möchte euch heute für das aktuelle WooCommerce Update auf die Version 3.0 sensibilisieren. Wenn du es schon durchgeführt hast, empfehle ich dir alle deine Onlineshop-Schritte einmal durchzugehen und zu schauen, ob noch alles funktioniert. Mir sind in den letzten Tage mehrere Shops in die Finger gekommen, bei denen das Update eine reinste Katastrophe ausgelöst hat. Fehler sind z.B. dass übersetzte Texte auf einmal wieder in Englisch erscheinen oder im Warenkorb der „zur Kasse“ Button fehlt. Ärgerlich, wenn der Kunde seinen Kauf nicht abschließen kann.

 

Wenn du also diese Probleme bei dir entdeckst: spiel dir direkt per FTP die letzte Version von dem PlugIn drauf. Greife dafür einfach auf dein letztes Backup zurück. 

 

Ich kann immer nur wieder predigen: macht regelmäßige Backups der kompletten WordPress Installation, sowie von der Datenbank!!! Mindestens monatlich! Denn im schlimmsten Fall, wenn das Update von  WooCommerce deinen Shop zerstört hat, kann man mit den Backups alles wieder in den vorherigen Zustand zurück versetzen.

 

Manchmal ist es leider einfach so, dass nicht gleich das erste Update Sinn macht, sondern man ein paar Versionen warten muss, bis alles stabil läuft. So auch bei dem Update von WooCommerce 2.6.14 auf 3.0.

 

Wenn du Hilfe dabei brauchst, deine Seite regelmäßig zu sichern, um solchen Schwierigkeiten entgegen zu wirken, dann schau doch mal in mein Angebot zur WordPress Pflege rein!

 

 

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar