Mit einem "Vision-Board" zu deinen Zielen | Pastell Studio
Mediendesign, Grafikdesign, Grafiker, Mediengestalter, Entrepreneur, Business, Gründer, Drucksachen, Webdesign, WordPress, Blog, Blogdesign
51592
post-template-default,single,single-post,postid-51592,single-format-standard,eltd-core-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.13, vertical_menu_with_scroll,paspartu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Mit einem „Vision-Board“ zu deinen Zielen

Heute geht es darum, wie du durch dein ganz persönliches „Vision-Board“ alle deine Ziele erreichst, wie ich selber die meisten meiner Träume verwirkliche und am Ende stelle ich dir eine Vorlage als PDF Datei zur Verfügung, mit der du sofort anfangen kannst.

 

Jeder von uns hat Wünsche und Träume. Aber diese zu verwirklichen geht nicht einfach nur durch Zufall. Wir müssen selber etwas dafür tun, und zwar indem wir es visualisieren, träumen, es uns ausmalen, planen und dann tun. Deshalb halte ich Anfang jeden Jahres meine Ziele für das Neue Jahr schriftlich fest. Denn ich habe festgestellt, dass man hauptsächlich Dinge erreicht, die man sich auch wirklich vornimmt und an die man regelmäßig denkt.

 

Ein riesengroßes Hilfsmittel dazu ist mein „Vision-Board“. Meine wichtigsten Ziele und Wünsche sammel ich mit Bildern auf einer Seite und hänge sie mir gut sichtbar über meinen Arbeitsplatz. So habe ich meine Träume immer vor Augen. Das wirklich spannende daran ist: Am Ende jeden Jahres habe ich ALLES, wirklich ALLES davon getan, erlebt oder erledigt.

 

Ein „Vision-Board“ kann sehr privat und intim sein, aber ich möchte meins trotzdem mit euch teilen. Ich mische private mit beruflichen Wünschen immer. Und auch wenn es für euch durcheinander aussieht, hat mein Board eine ganz bestimmte „Ordnung“ für mich. 😉

 

 

Wofür du ein „Vision-Board“ machen kannst:

  • berufliche Ziele
  • private Ziele
  • Wunschreiseziele
  • Dinge die du haben möchtest (ein neues Auto, ein Eigenheim usw… Träume nicht zu klein!)
  • gesundheitliche Vorsätze

 

Wo du an Bilder kommst:

  • benutze die Google Bilder Suche
  • gehe auf Pinterest (Tipp: such auf englisch, hier kommen oft mehr Treffer)
  • Zeitschriften

 

Wie du dein eigenes Board machst:

  • digital als Pinterest Board
  • Bilder aus Zeitungen ausschneiden und auf eine Pappe/ein Blatt Papier kleben
  • Bilder digital sammeln und mit Photoshop (meine Art es zu tun) eine Collage erstellen

 

Damit es etwas einfacher für dich wird, wenn du das erste mal ein „Vision-Board“ erstellst, habe ich dir eine kleine Vorlage erstellt, die du dafür benutzen kannst. Natürlich musst du dich nicht strikt an die Vorlage halten, aber sie kann dir zur Inspiration sehr hilfreich sein. Hier kannst du die Vorlage als PDF downloaden.

 

Viel Spaß nun beim visuellen planen deiner Träume und Ziele! Ich würde mich freuen von dir zu hören, wie dein Board geworden ist. Schreib mir einen Kommentar!

2 Kommentare
  • Eine ganz tolle Inspiration ist das mit dem Vision Board! Ich bin schon am Brainstormen….. DANKE, liebe Lena!!!

    14. März 2016 at 13:05

Schreibe einen Kommentar